Bergsteigen: Böses Weibl (3.119m)

Eben erst aus Istrien zurück, stellt sich die Frage, was wir in der zweiten Urlaubswoche anstellen. Wir scannen Österreich nach verfügbaren Hotels. Die, die noch über sind, sind wohl zurecht über. So rufe ich im Gradonna an, wo Carina des guten Essens wegen hin will und wir aufgrund unserer Stammkundenschaft auch wirklich zwei Zimmer bekommen,… Bergsteigen: Böses Weibl (3.119m) weiterlesen

Urlaub: Istrien

Sommerurlaub 2020 ist kein einfaches Thema! Covid-19 hat die Welt in Sachen Reisefreizügigkeit um ein paar Jahrzehnte zurückgeworfen. Die Bevölkerung bejubelt die Restriktionen teils frenetisch. Aber was machen wir? Wir fahren zu fünft nach Istrien in eine überaus große Villa.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Urlaub Verschlagwortet mit

Urlaub: Kals am Großglockner

Die erste Ferienwoche verbringt Carina mit Sarah in Kärnten, Jasmin verfügt sich zu Nina nach Oberösterreich und wir nehmen mit dem Gradonna in Kals am Großglockner vorlieb. Mit dem Wetter haben wir Glück – fürwahr!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Urlaub Verschlagwortet mit

Kurzurlaub: St. Martin am Tennengebirge

Zwischenhochdruckeinfluss – was für ein feines Wort! Carina, Jasmin, Vicky und ich starten am Mittwoch Richtung St. Martin am Tennengebirge. Ein bisserl zeitversetzt startet Sabine in Graz. Es regnet – unentwegt. Aber es wird besser werden.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein Verschlagwortet mit

Ski Alpin: Hintertuxer Gletscher

Ende der Quarantäne, flache Druckverteilung,.. was macht man da? Sabine schlägt Skifahren vor. Der Wetterbericht verspricht wenig Sonne, aber wechselt auch schnell. Meine Vermutung ist, dass es sicher nicht die ganze Zeit schlecht aber auch nicht die ganze Zeit schön sein wird. Und was macht man bei Schlechtwetter überhaupt am Gletscher? Ist es da nicht… Ski Alpin: Hintertuxer Gletscher weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Ski alpin Verschlagwortet mit

Bergsteigen: Seewiesen – Seeleiten

Kein Hotel, kein Gasthaus,.. Nix hat offen. Den Schneeberg und die Rax kenne ich schon in aller Stille. Also, mal ein bisserl weiter mit dem Auto, nach Seewiesen und hier ist dann doch nicht alles so einfach.