20. Skitour: Rettenegg – Alois-Günther-Haus (1.782m)

Details der Tour via Garmin
Lawinenlagebericht

Schönwetter ist erst fürs Wochenende angesagt, aber wer will schon am Wochenende mit den Massen los! Da am Stuhleck das Wetter ohnedies nie zum Sitzen in der Sonne einlädt und ausreichend Schnee gefallen ist, probiere ich mal den Anstieg von Rettenegg aus. Schon die Anreise ist recht winterlich. Frau Google führt mich über den Feistritzsattel. Ohne Salz und bei wenig Streusplitt stellt sich unsere Q entsprechend an. Da ich aber nicht auf der Flucht bin, zuckle ich halt im Renterspeed Richtung Rettenegg! „20. Skitour: Rettenegg – Alois-Günther-Haus (1.782m)“ weiterlesen

19. Skitour: Losenheim – Fischerhütte (2.049m)

Details der Tour via Garmin
Lawinenlagebericht

Eigentlich wollten wir aufs Schönhaltereck, doch dann lese ich auf Facebook, dass der Schnee unten fehlt. Noch am Abend disponieren Gernot und ich um und wählen den Schneeberg. Von Losenheim soll es über die Skipiste zur Bergstation des Sessellifts und dann über den Wurzengraben zur Fischerhütte gehen. Die Abfahrt planen wir durch den Hoyosgraben. „19. Skitour: Losenheim – Fischerhütte (2.049m)“ weiterlesen

18. Skitour: Preiner Gscheid – Heukuppe (2.007m) – Predigtstuhl – Langermann

Details der Tour via Garmin
Lawinenlagebericht

Der Donnerstag ist der einzige Tag der Woche, für den Schönwetter angesagt ist. Ulli und ich machen uns auf den Weg. Und weil’s so schön winterlich ist, wollen wir gar nicht weit fahren, sondern wählen die Rax. Die schaut aus der Ferne tiefst winterlich aus. Mit dem Näherkommen schmilzt der Schnee – diesen Rax-Schneeberg-Effekt kenne ich zu gut 😉 Am Parkplatz am Preiner Gscheid lässt sich erkennen, dass wir nicht die Einzigen sein werden und dass es kalt werden wird. „18. Skitour: Preiner Gscheid – Heukuppe (2.007m) – Predigtstuhl – Langermann“ weiterlesen

17. Skitour: Zauchensee – Strimskogel (2.139m)

Details der Tour via Garmin
Lawinenlagebericht

Ideale Bedingungen herrschen dieses Jahr! Die Latschen am Strimskogel sind tief eingeschneit von feinstem Pulverschnee. Der Lawinenwarndienst spricht gar von Champagne Powder und warnt vor dem Wind. Aber der Wind hat nichts vertragen, die Temperaturen sind tief unter Null! Um halbacht mache ich mich auf den Weg. Es ist richtig kalt, der Oberflächenreif glitzert schon ein wenig, Vorfreude auf die Sonnenstrahlen, die mit jeder Minute die Hänge tiefer anstrahlen. „17. Skitour: Zauchensee – Strimskogel (2.139m)“ weiterlesen

Skiwoche Zauchensee