16. Skitour: Brunnalm – Hohe Veitsch (1.981m)

Details der Tour via Garmin
Lawinenlagebericht

Zwei Wochen ist es her, dass mich das Schneebrett auf der Nordseite der Veitsch völlig unvorbereitet mitgenommen hat. Ich habe mir einen Lawinenrucksack von Pieps und zwei Lawinenbücher gekauft. Mair, Nairzbeschreiben in „lawine“ 10 Gefahrenmuster. Das zweite Buch ist der Klassiker „3×3 Lawinen“ von Werner Munter. Ich habe beide Bücher verschlungen und kann beide empfehlen. Munter denkt mit seinem Regelwerk genau so, wie wir es auch in unseren Modellen im Risikomanagement getan haben. Das ist mir vertraut und verständlich. Beide Bücher stellen klar, dass man auf Steilhängen mit wenig Schnee Störschichten leicht stören kann. Hätte ich die Bücher nur vorher gelesen! 😉 Nun habe ich eine wesentlich bessere Vorstellung von Schneebrettern. Mit dem Wissen ist aber auch die Erkenntnis gekommen, dass ich lediglich so einiges aber bei weitem nicht viel weiß und dass man das Risiko reduzieren, aber nie gänzlich ausschließen kann. „16. Skitour: Brunnalm – Hohe Veitsch (1.981m)“ weiterlesen

14. Skitour: Gscheid – Gsenger – Göller (1.766m)

Das Hintergrundbild habe nicht ich geschossen. Es ist von der Webseite des Gasthofs Zum Niederhaus.

Details der Tour via Garmin (Leider wieder ein bisserl zu spät gestoppt!)
Lawinenlagebericht

Auf der Westautobahn schüttet es. Das lässt Zweifel bei Ulli und bei mir aufkommen. Der Wetterbericht verspricht für die Mittagszeit strahlenden Sonnenschein im Westen. Im Osten regnet es. Wir sollten auf der Sonnenseite unterwegs sein. Für Jänner war es die letzten Tage viel zu warm, aber da bislang viel Schnee gefallen ist, sollten die Bedingungen passen. Als Ziel habe ich den Göller ausgesucht, an dem ich am 24. April 2017 in Unmengen an Neuschnee aufgeben musste. Nach St. Pölten endet der Regen – geht doch.
„14. Skitour: Gscheid – Gsenger – Göller (1.766m)“ weiterlesen